Tipps zum E-Auto Kauf

WERBUNG -- Sollte der Kauf eines Tesla anstehen, würde ich mich freuen, wenn die Bestellung über diesen Weiterempfehlungs-Link von Tesla erfolgen würde: https://ts.la/peter46213 . Als Bonus erhalte ich und auch der Käufer 1.500 km freies Laden an den Tesla-Superchargern. Aber jetzt zu den Tipps beim E-Auto Kauf:

Aktuell: Die Preise  der 10 wichtigsten E-Autos unter Einbeziehung der neuen Prämien.

Voraussetzungen zum Kauf eine E-Autos

  • Bereitschaft zum Umdenken mitbringen.
  • Entschleunigung akzeptieren, auf Langstrecke dauert das Nachladen (noch) etwas, die Zeit für eine Kaffeepause genießen und nicht als Belastung empfinden. Inzwischen laden aber moderne E-Autos 100 km Reichweite in ca. 10 bis 12 Minuten.
  • Nicht von den Falschmeldungen und dem E-Auto Bashing aus der Industrie, der Politik und deren Lobbyisten beeindrucken lassen.
  • Standing und ein wenig Mut mitbringen.
  • Nicht von den (noch) hohen Anschaffungskosten abschrecken lassen. Im Unterhalt sind E-Autos deutlich günstiger wie Verbrenner.
  • Eine Lademöglichkeit zu Hause oder in der Firma wäre optimal.
  • In Verbindung mit einer eigenen Photovoltaikanlage ist die Gesamtökobilanz des Elektroautos unschlagbar.


Was bekommt man dafür:

  • einzigartiges Fahrgefühl, grenzenloser Fahrspaß
  • unglaubliche, stufenlose Beschleunigung, lautloses Dahingleiten
  • geringe Unterhaltskosten, nur wenige Wartungs- und Reparaturkosten
  • keine lokale Emissionen
  • Reduzierung des eigenen CO2-Foodprints
  • ein im Sommer wie Winter immer optimal vortemperiertes Auto


 Ausstattungsempfehlungen:

  • große Batterie (Kleinwagen: >40 kWh / Mittel- bis Oberklasse: >70 kWh)
  • AC-Ladung: Typ2 mit 3-Phasen
  • DC-Ladung: CCS mit möglichst hoher Ladeleistung
  • kein CHAdeMO-Schnelllader, dieser wird sich in Europa nicht durchsetzen.
  • Thermalmanagement der Batterie, dies erhöht die Lebensdauer der Batterie deutlich
  • eine Wärmepumpe erhöht die Reichweite im Winter
  • auf echten Verbrauch achten (nicht NEFZ Angaben sondern WLTP-Angaben trauen, davon 10% abziehen, für den Winter ca. 25% abziehen)
  • Mutig sein und keinen Hyprid anschaffen. Die Umweltbilanz der Hybride ist nicht besser wie bei den Verbrennern. Zudem hat man 2 Antriebssysteme, welche gewartet werden müssen. Hypride können aber als "Einstiegsdroge" in die Elektromobilität gesehen werden.


Da die Entwicklung in der Elektromobilität rasend schnell voran geht und laufend neue und verbesserte Modelle auf den Markt kommen, wäre zu überlegen, das neue E-Auto erst einmal zu leasen oder zu mieten. Auf keinen Fall sollte man aber das Auto kaufen und die Batterie mieten. Dies führt zu einigen rechtlichen Problemen bei einem Unfall mit Totalschaden oder beim Weiterverkauf des Autos. Ist man unsicher, ob ein E-Auto wirklich das richtige ist, kann man Fahrzeuge auch über NextMove für ein paar Tage, Wochen oder Monate mieten und testen.


E-Mobilität zum Testen:


mein persönliches E-Auto Ranking:

  • Tesla Model Y (ab Mitte 2021)
  • Tesla Model 3
  • Tesla Model S
  • BMW i3s
  • Mini Cooper SE
  • Hyundai Kona Electro
  • VW ID.3 (ab Mitte 2020)


weitere reine E-Modelle, nicht vollständig, kein Ranking:

  • Renault Zoe
  • Honda e
  • Mustang Mach-E
  • Opel Corsa E
  • Opel Ampera-E
  • VW ID.3
  • VW e-Golf (wird durch den VW ID.3 ersetzt)
  • VW e-Up
  • Peugeot e-208
  • Kia e-Niro
  • Hyundai Ioniq
  • Nissan Leaf
  • Jaguar I-Pace
  • Audi e-tron
  • Mercedes EQC
  • Porsche Taycan
  • Aiways U5 (ab 08/2020)
  • Renault Twizzy (für ganz mutige)
  • .... wird fortgesetzt


neue E-Automarken und Startups:


Testberichte (Videos)